Franks Fotos

Fotos von Frank Plößel
Search results - "sklave"
IMG0635.jpg
Palenque de los Cimarrones... zum Palenque de los Cimarrones, der "Siedlung der entflohenen Sklaven". Hier an einer versteckten Stelle haben sich entflohene Sklaven angesiedelt. Heute sitzen Museumsangestellte hier und stellen Sklaven dar.
IMG0637.jpg
Palenque de los CimarronesAn der Wand sind Motive aus den Legenden der Sklaven und Ureinwohner Kubas. Hier ein Gott, der Köpfe auf Menschenkörper setzt.
IMG0072.jpg
Modell eines Sklaven im ZuckermuseumAm nächsten Morgen bin ich von Remedios zu einer Tagestour aufgebrochen, zuerst in das Zuckermuseum, eine wegen Ineffizienz stillgelegten Zuckerfabrik.
Zeichen der Ineffizienz: Noch in dem Museum war es sehr kompliziert, den Eintritt von einem Euro zu zahlen. Ich musste mit der Führerin erst in ein anderes Gebäude gehen, dort wurde in einem Büro ein komplettes Quittungsformular mit meinem Namen und so weiter von Hand ausgefüllt.

Hier eine Darstellung, wie die Sklaven früher das Zuckerrohr auskochten.
IMG0472.jpg
SchluchtDer Fluss heißt "Yumurí", weil hier am Rand der Schlucht angeblich eine Gruppe entflohene Sklaven auf der Flucht gerufen haben "Yo muri" (ich sterbe). Denn sie wollten sich lieber in die Schlucht stürzen als sich von den Weißen gefangennehmen lassen.
IMG0121.jpg
Turm von Manaca IznagaVor den Bergen der Sierra de Escambray steht der Turm der Zuckerrohrplantage Manaca Iznaga. Von hier wurden die Sklaven auf den Feldern überwacht.
IMG0126.jpg
AndenkenverkäuferinnenAuf dem Weg zum Turm des Anwesens kam man durch viele Andenkenstände, vor allem bestickte Tücher gab es.
Die Glocke hing früher im Turm, um die Sklaven von den Feldern nach Hause zu rufen.
   
6 files on 1 page(s)

© Frank Plößel