Franks Fotos

Fotos von Frank Plößel
Search results - "fünf"
IMG0491.jpg
Schild am Beginn von "La Farola"Auf diesem Schild steht "Hier beginnt die Straße 'Die Fackel', Betrug von gestern, revolutionäre Wirklichkeit von heute".
Bis Anfang der sechziger Jahre war Baracoa vom restlichen Kuba abgeschnitten und nur per Schiff erreichbar, denn es gab keine Straße durch die Berge. Die kubanische Regierung hatte in den fünfziger Jahren eine Straße versprochen, aber nicht gebaut. Bald nach der Revolution wurde sie dann tatsächlich gebaut.
IMG0052.jpg
Propaganda: "Volveran"In den Bergen gibt es oft Propaganda, die mit weissen Steinen in die Landschaft geschrieben ist, hier: "Volveran", d. h. "Sie werden zurückkehren". Das bezieht sich auf fünf Kubaner, die in den USA als Spione im Gefängnis sitzen, und von Kuba als Märtyrer bezeichnet werden, die von den USA zu Unrecht beschuldigt werden.
Zu diesem Thema gab es überall im Land Propaganda.
IMG0647.jpg
Denkmal für die fünf "Märtyrer"Wie an vielen Stellen in Kuba wird hier an die fünf sogenannten "Märtyrer" erinnert, fünf Kubaner, die in den USA wegen angeblicher Spionage im Gefängnis sitzen.
marokko_2007_merzouga_nach_todgha_052.jpg
QuelleEine der fünf Quellen im Museum
IMG0177.jpg
Strand von AncónVor der Stadt liegt die Halbinsel Ancón mit einem fünf Kilometer langen Strand.
IMG0665.jpg
Plaza de la RevoluciónDer Revolutionsplatz in Havanna ist steht ein großer fünfzackiger Turm, neben dem das siebzehn Meter hohe Denkmal für José Martí richtig klein wirkt.
marokko_2007_fez_013.jpg
Platz vor dem KönigspalastEin anderer Eingang zum knapp einen Quadratkilometer großen Königspalast. Der König hält sich nur einige Wochen im Jahr hier auf, da es ja fünf Königsstädte gibt und er meistens in Rabat ist.
 
7 files on 1 page(s)

© Frank Plößel